Wirtschaft im Dialog

Warum gründen Schweizer eigene Unternehmen, warum bleiben diese hier und warum kommen ausländische Firmen in die Schweiz? So unterschiedlich wie die Unternehmen selbst – gross, klein, national und international –, so unterschiedlich sind die Antworten. Darum ist der Austausch zwischen Wirtschaft und Bevölkerung wichtig. Denn die Wirtschaft, das sind wir alle. Das sind Arbeitsplätze, Lebensqualität und Freiheiten. economiesuisse möchte durch verschiedene Initiativen den Dialog über die Wirtschaft anregen und gleichzeitig erfahren, was die Bevölkerung beschäftigt.

sensibilisieren

wandernUnternehmer im Dialog: economiesuisse sucht und fördert den aktiven und respektvollen Dialog mit der Bevölkerung, den Behörden und der Politik. In loser Reihenfolge hat die Bevölkerung Gelegenheit, sich an Anlässen in der ganzen Schweiz beim Wandern, auf ein Bier oder einen Kaffee mit Unternehmern zu unterhalten.

 

 

milizMilizprinzip stärken: Das Miliz­prinzip ist seit jeher ei­ne wichtige Stüt­ze des Schweizer Erfolgsmodells. Erfahren Sie in unserem Schwerpunkt, was es für die Gesellschaft, die Unternehmen und Politiker bedeutet.

 

 

perlePerlen der Wirtschaft: Unzählige Schweizer Unternehmen erzielen weltweite Spitzenleistungen und tragen damit massgeblich zum Wohlstand in der Schweiz bei. Ihr vielfältiges Engagement spiegelt sich auch gesellschaftlich wider. In der Reihe «Perlen der Wirtschaft» stellen wir Beispiele von Unternehmen vor, die die Schweiz in besonderem Masse weiterbringen.
Vom international angesehenen Saxophonbauer über die Weltmarktführerin für Kompressionsstrümpfe: Das sind wahre «Perlen der Wirtschaft».

Informieren und Erklären

kikMaterialien für die Schule: Gemeinsam mit dem Lehrmittelverlag KLV Verlag AG und kiknet.ch hat economiesuisse Unterrichtsmaterialien zu wirtschaftsrelevanten Themen lanciert (Sekundarstufe I und II). Unterlagen für die obligatorische Schulzeit folgen. Die Unterrichtshilfen sollen Jugendlichen die zentralen ökonomischen Prinzipien verständlich erklären. 

 

 

erklärvideoErklärvideos: Warum erhalten Angestellte einen Lohn? Was sind die Bilateralen Verträge I? Antworten darauf geben unterschiedliche Videoclips, die easyvote im Auftrag von economiesuisse erstellte. Das Projekt easyvote vom Dachverband der Schweizer Jugendparlamente möchte die Wahl- und Stimmbeteiligung der 18- bis 25-Jährigen langfristig um 40 Prozent erhöhen. Sehen Sie sich hier sämtliche Erklärvideos an

 

 

inside«Inside Economy»: «Inside Economy» ist eine interaktive Wirtschaftssendung, die economiesuisse zusammen mit dem Jugendsender joiz im Jahr 2015 lancierte. In einer Mischung aus Talk, Quiz und Filmsequenzen wurde den Jugendlichen die Welt der Wirtschaft nähergebracht. Was leistet, wie funktioniert und was braucht die Wirtschaft?

Aufgrund des Konkursverfahrens von joiz musste das Projekt eingestellt werden. Alle Folgen von «Inside Economy» können Sie demnächst hier ansehen.

 

jugendPartnerschaften: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr: Wer weiss, was es für erfolgreiches Wirtschaften braucht, versteht und erkennt die wirtschaftspolitischen Zusammenhänge. Mit seinen Entscheidungen kann er für sich und sein Handeln Verantwortung übernehmen. economiesuisse engagiert sich deshalb im Vorstand von Jugend und Wirtschaft sowie im Beirat von Young Enterprise Switzerland. Auch mit den Wirtschaftswochen pflegen wir eine gute Beziehung.

aktuell

luga

 

Auf ein Bier mit der Wirtschaft

Spontan auf ein Bier oder einen Kaffee mit Wirtschaftsleuten aus der Region – so lautet das Credo dieser Veranstaltungsserie. Eine gemütliche und ungezwungene Atmosphäre lässt Raum für vertiefte Gespräche, bei denen alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

 

EVENTS 2015/2016

 

 

Baden, 14. September 2016 Zum Video

Lugano, 9. September 2016 Zum Video

MUBA Basel, 22. April 2016 Zum Video

LUGA Luzern, 3. Mai 2016 Zum Video

Luzern, 3. November 2015

Bern, 9. September 2015 Zum Video

Zürich, 20. August 2015 Zum Video

WANDERN MIT DER WIRTSCHAFT

Strahlender Sonnenschein, atemberaubende Aussichten und aufschlussreiche Gespräche – die Wanderungen mit der Wirtschaft waren nicht nur Balsam für die Seele, sondern erlaubten interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch die einmalige Gelegenheit, mit Leuten aus der Wirtschaft ins Gespräch zu kommen. Wo drückt der Schuh? Welche wirtschaftspolitischen Geschehnisse sind im Gange? Wie behaupten wir uns im ausländischen Wettbewerb? Und vieles mehr. Die Diskussionen waren ebenso vielseitig wie die Teilnehmenden. 

 

EVENTS 2015/2016