Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Kontakt Sitemap Français Italiano English Suche  
Verband der Schweizer Unternehmen
Navigationslinks überspringenHome
04.08.2015 – Gesundheitsmarkt, Wettbewerb allgemein (Vernehmlassungsantwort)
Vernehmlassung KVG-Revision: Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege
economie­suisse lehnt den vorliegen­den Geset­zes­entwurf in die­ser Form ab. Die Fragmentierung im Gesundheits­wesen würde damit zu­nehmen und unerwüns­ch­te Kostenfolgen nach sich zie­hen. Die Stellung der Pflege sollte alternativ im Rah­men von inte­grier­ten Versorgungs­model­len ge­stärkt wer­den. Dies ver­bes­sert die Grundversorgung durch in­ter­disziplinäre Zu­sammenarbeit. pdf
31.07.2015 – Hochschulpolitik, Bildung allgemein (Vernehmlassungsantwort)
Anhörung zum Schlussbericht des Teilprojekts 1 «Basale Fachliche Studierkompetenzen in Mathematik und Erstsprache»
economie­suisse begrüsst die Be­strebun­gen der EDK, den prüfungs­frei­en Hoch­schulzugang zu bewah­ren, aus­drück­lich. Das Pro­jekt «Gymnasiale Maturität – Lang­fristige Si­cherung des Hoch­schulzugangs» und besonders die dazugehörige vorliegen­de Studie zur Be­nen­nung der ba­sa­len Studier­kompe­ten­zen sind ein wichti­ger Schritt. Nur wenn die Studienab­bruchquote an den Schwei­zer Universitä­ten ge­senkt wird, kann das Ziel der frei­en Studi­enwahl erhal­ten blei­ben. Die­se darf kein Selbstzweck sein, sondern muss im­mer mit den ent­spre­chen­den Kos­ten abgewogen wer­den. pdf
24.07.2015 – Perlen der Wirtschaft (Artikel)
Sigvaris Gruppe: Gut im Strumpf dank Schweizer Qualität
Die Sigvaris Gruppe, ein Fa­mili­enbetrieb mit Hauptsitz in Win­­terthur, blickt auf ei­ne über 150-jähr­ige bewegte Un­ternehmensge­­schich­te zurück. Heu­te ist sie Welt­­­marktfüh­­rerin für medi­­zini­­sche Kom­­pressi­ons­strümpfe. Dass das Un­ternehmen auch in der Schweiz pro­­duzie­ren lässt, gilt in der Textilbran­che als Aus­­nah­me, spricht aber für die Qualität und Be­liebt­heit der Strümpfe. Weiter »
24.07.2015 – Steuern allgemein (Presseartikel)
Ein Sommertraum: Sie zahlen (fast) keine Steuern mehr...
Stel­len Sie sich vor, aus den Fe­ri­en zurück merken Sie: Die Steuern, die Sie zahl­ten, sind über Nacht abge­schafft wor­den, beim Bund zumin­dest. Die Ein­kommens­steuer? Ge­schenkt. Gewinn­steuer? Kei­ner fragt mehr dana­ch. Die Verrech­nungs­steuer: Auch die war einmal. Die Mehr­wert­steuer schliesslich – beim Ent­sorgen der Formu­lare pfei­fen Sie ein Liedchen. Die Eidgenössi­sche Steuerverwal­tung schliesst die Tore und übergibt die Schlüs­sel der Eidgenössi­schen Zollverwal­tung. Denn Zölle und einige Abga­ben sind noch das Einzige, das der Bund erhebt. Ein Zu­stand fast wie vor hundert Jah­ren, als die Steuerverwal­tung noch nicht be­stand und die Eidgenos­senschaft ei­ne an­de­re war. Rund 15 Milliarden Franken durch Mine­ralöl-, Tabak-, Alkohol- und Stempel­steuern ver­blei­ben dem Bund noch. Der grosse Rest (45 Mil­liar­den Franken) ist weg. – Ein Presseartikel von Dr. Frank Marty pdf
17.07.2015 –  (Artikel)
economiesuisse trauert um sein Vorstandsmitglied Dr. Dominik Koechlin
Er war als VR-Präsident der Sunrise Communicati­on Group AG seit September 2013 Mit­glied un­se­res Vor­stands.

Mit Herrn Koech­lin verlie­ren wir ei­ne Persönlichkeit mit aus­gezeichne­ten un­ternehmeri­schen Fähigkei­ten, die sich mit ganzer Kraft für die Wirt­schaft und damit für un­ser Land ein­gesetzt hat.

Sei­ner schwer ge­prüf­ten Fa­milie spre­chen wir un­ser tief empfun­denes Beileid aus.

Heinz Kar­rer, Präsident  Weiter »
13.07.2015 – Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen (Artikel)
USA-Mission: Innovation und Handelsbeziehungen im Zentrum
Die Innovati­ons­kultur im Silicon Valley und der Stand der TTIP-Verhandlun­gen zwi­schen der EU und den USA stan­den im Zentrum der gemisch­ten Wirt­schafts- und Wis­senschaftsdelegati­on von Bundesrat Schnei­der-Ammann nach San Francisco und Wa­shington. Weite­re wichtige Punkte wa­ren die Un­terzeich­nung zweier Ver­einbarun­gen be­tref­fend Lehrlings­ausbildung und bio­logi­scher Land­wirt­schaft. Die Teilneh­menden bewerte­ten die Reise in diesen wichtigen Export- und Inves­titi­ons­markt als Erfolg. Weiter »
09.07.2015 –  (Artikel)
Wie funktioniert «die Wirtschaft»?
Im Rah­men der In­itiative «Wirt­schaft & Gesellschaft» en­gagiert sich economie­suisse für ein bes­se­res Verständnis der Funkti­ons­weise der Wirt­schaft in der brei­ten Bevölkerung. Gemeinsam mit dem Lehrmit­telverlag KLV Verlag AG lanciert der Wirt­schaftsdachver­band nun in ei­nem ers­ten Schritt Un­terrichtsmate­riali­en zum The­ma Wirt­schaft für die Sekundarstufe II. Weiter »
08.07.2015 – Energie & Umwelt allgemein, Stromversorgung (Vernehmlassungsantwort)
Anhörung zur Änderung der Energieverordnung und der Stromversorgungsverordnung
Schwei­zer Un­ternehmen sind auf ei­ne verlässli­che Stromversorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen angewiesen. Die Förde­rung von Fotovolta­ikanla­gen trägt nicht dazu bei. Die angedach­ten Anpassun­gen der Vergü­tungs­sät­ze für Fotovolta­ikanla­gen gehen in die richtige Rich­tung. Das staatlich festgelegte Preissys­tem fördert allerdings weiterhin In­effizi­en­zen und Marktver­zerrun­gen. Zudem braucht es im Be­reich der Stromversorgung endlich Rechtssi­cherheit. pdf
08.07.2015 – Gesundheitsmarkt (Vernehmlassungsantwort)
Anhörung zur Krankenversicherungsaufsichtsverordnung
Mit der Krankenversi­cherungs­aufsichtsver­ord­nung (KVAV) konkretisiert der Bundesrat das neue Krankenversi­cherungs­aufsichtsgeset­z (KVAG). Das Ziel: Die Kas­sen sol­len bes­ser be­aufsichtigt wer­den. Der Ver­ordnungs­entwurf wird diesem An­spruch aber nicht ge­recht. economie­suisse lehnt de­shalb den Vorschlag des Bundesra­ts in die­ser Form ab. Der Ent­wurf weitet den gesetzli­chen Spielraum übermässig aus und ist daher unverhältnismässig. Zudem greift er zu stark in die Ge­schäfts­tätigkeit der Krankenversi­che­rer ein. Dies ent­spricht kei­nem wettbewerbli­chen Sys­tem, in dem die Krankenkas­sen als ei­genständige Anbie­ter agie­ren können. Erst kürzlich ha­ben die Stimmbe­rechtig­ten die Volks­in­itiative zur Einheits­kasse abgelehnt und dieses Sys­tem bestätigt. Jeder Krankenversi­che­rer soll sei­ne ei­genen Lösungs­ansät­ze verwirk­li­chen können. Nur so kann die nötige Struktur­ber­einigung weiterhin zum Wohl der Versi­cher­ten erfolgen. Das KVAV muss de­shalb ei­ner gründli­chen Übe­r­arbei­tung un­terzogen wer­den. pdf
06.07.2015 – Bildung allgemein, Hochschulpolitik (Medienmitteilung)
Mit Reformen den «Numerus clausus» verhindern
Die freie Studi­enwahl, ein wichti­ger Pfeiler der schwei­zeri­schen Bildungs­politik, kommt zu­nehmend un­ter Druck. Viele Studi­enabbrüc­he und Kla­gen der Hoch­schulen über mangeln­de Fähigkei­ten der Studieren­den zei­gen, dass Ver­bes­serun­gen angezeigt sind. In ei­nem heu­te publizier­ten Dos­sier präsentiert economie­suisse acht Re­formvorschläge, um die Studierfähigkeit der Matu­randinnen und Matu­ran­den wieder zu gewährleis­ten.

Zum dossierpolitik Nr. 8 (PDF)

Weiter zur Medienmitteilung
pdf
06.07.2015 – Bildung allgemein, Hochschulpolitik (dossierpolitik)
dossierpolitik: Wie vermeiden wir den «Numerus clausus» in der Schweiz?
economie­suisse befürwortet grundsätzlich die freie Studi­enwahl für alle Inhaber ei­ner eidgenössi­schen Matu­ra. In Anbe­tracht der ho­hen Ab­bruchquote an den Universitä­ten sind allerdings Re­formen notwendig. pdf
03.07.2015 – Energie & Umwelt allgemein, Klimapolitik (Artikel)
Bund erhöht CO2-Abgabe, obwohl die Wirtschaft ihre Hausaufgaben gemacht hat
Der Bundesrat hat heu­te die CO2-Abgabe von 60 auf 84 Franken pro Tonne erhöht. Damit sendet er in ei­ner wirt­schaftlich an­ge­spann­ten Si­tuati­on ein schlech­tes Si­gnal aus. Zu­mal die Wirt­schaft ihre Haus­aufga­ben gemacht hat.  Weiter »
1 - 12 Weiter
Publikationen
Neueste
Wichtigste
Weitere Publikationen
Rechtlicher Hinweis
Impressum